pressemitteilung

eferding, im märz 2014

hali büromöbel ist vorzeigebetrieb in sachen klimaschutz

hali fantastisch – klima:aktiv pakt2020 mindestziele bereits vorzeitig erreicht

hali büromöbel ist im oktober 2013 dem klima:aktiv pakt2020 beigetreten und hat damit als einziger büromöbelhersteller in österreich ein klares bekenntnis zum klimaschutz abgelegt. die im rahmen des klimaschutzbündnisses definierten mindestzielvorgaben bis zum jahr 2020 werden von hali büromöbel bereits 2014 zu 100 % erfüllt. gezielte maßnahmen zur steigerung der energieeffizienz in der produktion, sowie der umstieg auf erneuerbare energieträger machen hali büromöbel zum nachhaltigsten büromöbelproduzenten österreichs.

haliPresse_klimaaktiv_1990_XXmit dem beitritt zum klima:aktiv pakt2020 hat sich hali büromöbel verbindlich zur einhaltung der österreichischen energie- und klimaschutzziele im rahmen der eu-vorgaben verpflichtet. auf basis des referenzjahres 2005 schreibt das vom österreichischen lebensministerium initiierte klimaschutzbündnis konkrete mindestzielvorgaben vor. die reduktion der co2-emissionen um 16 %, eine steigerung der energieeffizienz um 20 % sowie eine deckung von 34 % des gesamtenergiebedarfs durch erneuerbare energien sind dabei als minimalziele bis 2020 definiert.

„als führender systemhersteller von büromöbeln in österreich haben wir auch eine gesellschaftliche verantwortung und richten unser gesamtes wirtschaftliches handeln auf nachhaltigkeit und den ressourcenschonenden umgang mit der umwelt aus“, unterstreicht ing. günther marchtrenker, geschäftsführer von hali büromöbel, die unternehmensphilosophie. „unseren ambitionierten wachstumskurs mit kontinuierlich steigenden produktionszahlen verbinden wir als engagierter klima:aktiv pakt2020 partner mit gezielten maßnahmen und investitionen in den klimaschutz“, ergänzt marchtrenker.

steigerung der energieeffizienz um 30 %

ausgehend vom referenzwert 2005 konnte hali büromöbel bereits im zeitraum von 2008 bis 2012 nach aktuellen angaben eine ca. 30-prozentige verbesserung der energieeffizienz erzielen, womit der klima:aktiv pakt2020 mindestzielwert von 20 % bereits übertroffen wurde. neben konkreten maßnahmen im bereich der druckluft- und beleuchtungstechnik, war dafür insbesondere die umstellung der kompletten fertigung in der produktion ausschlaggebend. in den bereichen zuschnittanlage, formatstraße, kommissionier-lager und bohrstraße erhöhte hali durch die investition in neue technologien den automatisierungsgrad und optimierte die anlagennutzung. dies führte zu einer massiven energieverbrauchsreduktion, da die produktion im werk eferding rund 90 % des gesamten energiebedarfs von hali büromöbel ausmacht.

optimierung im wärmeverbrauch

durch eine umstrukturierung der produktion konnte hali büromöbel in den letzten jahren hallenbereiche, die vorher getrennt beheizt wurden, zusammenlegen, womit die produktionshalle gleichmäßiger temperiert wird. weitere gezielte bauliche veränderungen, wie die dachisolierung im maschinenbereich, wärmetechnische verbesserungen, sowie eine neue filteranlage mit mehr rückluftanteil ersparten in der produktion 15 heizlüfter, die entfernt werden konnten. dies brachte hali büromöbel einerseits eine wärmeeinsparung von 180.000 kwh und andererseits eine reduktion des stromverbrauchs um 15.000 kWh pro jahr.

umstellung auf erneuerbare energieträger

die wärmeversorgung am produktionsstandort in eferding erfolgt seit mehr als fünf jahren ausschließlich aus biomasse durch die im betrieb angefallenen späne. darüber hinaus bezieht hali büromöbel seit jahresbeginn 2014 100% strom aus europäischer wasserkraft für den produktionsstandort in eferding und die hali-vertriebsstandorte. ein elektroauto kommt seit oktober 2013 im hali-fuhrpark als pool-auto zum einsatz. eine photovoltaik-anlage, die rund 15 % des stromverbrauches in eferding kompensieren wird, ist bereits in der projektphase. ein konkretes, sehr ambitioniertes ziel von hali büromöbel ist es, die gesamte energieversorgung bis zum jahr 2020 zu 100 % auf erneuerbare energie umzustellen. dies wäre ein alleinstellungsmerkmal innerhalb des klima:aktiv pakt2020.

download pressemeldung_2014_03