pressemitteilung

eferding, im juni 2014

hali büromöbel am weg zum marktführer in österreich

hali fantastisch – 2014 nummer 1 im öffentlichen bereich und in oberösterreich

ing. günther markchtrenker, geschäftsführer von hali büromöbel, kommentiert den aktuell publizierten branchenradar „büromöbel in österreich 2014“ des marktforschungsinstitutes kreutzer, partner & fischer zur marktentwicklung im geschäftsjahr 2013 und gibt einen ausblick auf 2014.

hali_Marktfuehrer_062014_2069_XXwie der publizierte branchenradar „büromöbel in österreich 2014“ des marktforschungsinstitutes kreutzer, fischer & partner ausweist, liegen die drei führenden anbieter am österreichischen büromöbelmarkt – bene büromöbel, neudoerfler office systems und hali büromöbel – gemessen am österreich-umsatz im geschäftsjahr 2013 eng beisammen. im gesamtumsatz inklusive exportanteil positioniert sich hali büromöbel mit rund € 41 millionen (berichtsperiode bis 31. märz 2014) als zweitgrößter österreichischer büromöbelhersteller vor neudoerfler office systems. im bundesland oberösterreich liegt hali büromöbel erstmals vor dem Marktführer bene büromöbel.

auf grundlage der aktuellen auftragslage und der vergabe wichtiger großaufträge in der jüngsten vergangenheit zu gunsten von hali büromöbel werden sich laut ing. günther marchtrenker im laufenden geschäftsjahr noch marktanteilsverschiebungen ergeben.

hali büromöbel ist 2014 klarer marktführer im öffentlichen bereich

ende letzten jahres gewann hali büromöbel die büromöbel-ausschreibung der bundesbeschaffung gmbh (bbg) und sicherte sich dadurch ein gesamtauftragsvolumen in der höhe von € 3,5 mio. für die bedarfsfelder des bundes über die nächsten zwei jahre. „ein großauftrag, der sich im aktuellen branchenradar von kreutzer, fischer & partner allerdings noch nicht widerspiegelt, da neudoerfler office systems bis 2013 noch vertragspartner der bbg war“, erläutert günther marchtrenker. „da wir gerade in den letzten monaten sämtliche ausschreibungen großer rahmenverträge im öffentlichen bereich gewinnen konnten, sind wir in diesem segment bereits jetzt schon marktführer“, ergänzt marchtrenker.
gemeinde wien entscheidet sich für hali büromöbel

mit dem aktuellen zuschlag der magistratsabteilung 54 (zentraler einkauf) für die büromöbel bedarfsfelder der gemeinde wien konnte hali büromöbel einen weiteren, wichtigen großauftrag für sich entscheiden. der rahmenvertrag mit der gemeinde wien umfasst einen umfangreichen katalog an büromöbeln über 700 positionen und läuft mindestens für die nächsten zwei jahre. darüber hinaus erhielt hali büromöbel kürzlich auch den zuschlag zur ausstattung des aktuell größten büroprojektes österreichs.

„die derzeitige auftragslage ist für uns eine sehr schöne bestätigung unserer investitionen in den gezielten ausbau von kapazitäten in der werktechnologie, die wir in den letzten jahren trotz der sensiblen marktsituation bewusst getätigt haben“, beschreibt marchtrenker den wachstumskurs von hali büromöbel. „mit den erfolgen im vertriebsbereich erreichen wir trotz ausbau unserer fertigungskapazitäten die vollauslastung im mehrschichtbetrieb und wollen auch personell wachsen. aktuell suchen wir insbesondere qualifizierte facharbeiter für unseren produktionsstandort in eferding“, ergänzt marchtrenker. insgesamt hält hali büromöbel in österreich 7 vertriebsniederlassungen und strebt bis ende märz 2016 die marktführerschaft in österreich an.

download pressemeldung_2014_06