pressemitteilung

eferding, im juli 2014

hali büromöbel erstmals nummer 1 in oberösterreich

hali fantastisch – wachstumskurs durch erfolgreiche referenzprojekte

der branchenradar „büromöbel in österreich 2014“ des marktforschungsinstitutes kreutzer, partner & fischer weist hali büromöbel als klare nummer eins am oberösterreichischen markt aus. hali reiht sich damit im marktranking vor bene büromöbel ein und setzt seinen regionalen wachstumskurs in oberösterreich auch im 1. halbjahr 2014 mit großaufträgen und namhaften neuen referenzprojekten fort.

Pressebild„es freut uns insbesondere, dass wir bereits dieses jahr auf unserem heimmarkt in oberösterreich die marktführerschaft übernehmen konnten und sehen dies als schöne bestätigung unserer langfristigen kundenbeziehungen und nachhaltigen investitionsstrategie“, sagt ing. günther marchtrenker, geschäftsführer von hali büromöbel. „die regionale marktführerschaft ist für uns vor allem auch aus personalstrategischer sicht ein ganz wichtiges signal am arbeitsmarkt, da wir laufend auf der suche nach qualifizierten fachkräften für unseren produktionsstandort in eferding sind und uns damit einmal mehr als wirtschaftlich erfolgreicher, attraktiver arbeitergeber positionieren“, ergänzt marchtrenker.

alleine im ersten halbjahr 2014 konnte das regionale vertriebsteam in oberösterreich großprojekte mit einem gesamtauftragsvolumen von rund 1 mio. euro erfolgreich umsetzen. das familienunternehmen schachermayer, großhändler für holz- und metallverarbeitende gewerbebetriebe und industrien sowie den nachgelagerten handel, mit stetig wachsender präsenz auf internationalen märkten, beauftragte hali büromöbel unter anderem mit der komplettausstattung von 82 neuen telefonverkaufsarbeitsplätzen, sowie der lieferung und montage von 150 laufmetern zweischaliger trennwände im generalsanierten büro- und ausstellungsgebäude seiner unternehmenszentrale in linz.
die rosenbauer international ag, weltweit einer der größten hersteller von feuerwehrfahrzeugen mit sitz in leonding, investierte 12 mio. euro in ihr neues werk II in leonding, womit die produktionsfläche um 60 prozent erweitert wurde. der auftrag zur ausstattung von 150 arbeitsplätzen inklusive besprechungsräume ging an hali büromöbel.

von firma plasser & theurer export von baumaschinen gmbh, dem weltweit einzigen komplettanbieter für den bau und die instandhaltung des eisenbahn-fahrwegs, erhielt hali büromöbel den zuschlag für die komplettausstattung von über 100 arbeitsplätzen inklusive besprechungsräumen, sowie die lieferung und montage von 165 laufmetern zweischaliger trennwände im stammwerk in linz.

ein weiteres oberösterreichisches vorzeige-referenzprojekt setzte hali büromöbel bereits zu jahresende 2013 für karriere.at, das in österreich führende online-karriereportal für fach- und führungskräfte, um. hali büromöbel zeichnete für die modernisierung und komplette neugestaltung der unternehmenszentrale von karriere.at in linz verantwortlich. der auftrag umfasste die gesamtkonzeption der innenarchitektur, ein neues beleuchtungs- und akustikkonzept, die ausstattung von 135 arbeitsplätzen, besprechungs- und loungemöbel, systemtrennwände, spezialmöbel für küche und empfang, die gestaltung von kreativzonen, eines trainingsraums, einer terrasse, sowie die gesamte medien- und steuerungstechnik. karriere.at konnte sich 2014 beim great place to work wettbewerb als gewinner in der kategorie 50 bis 250 mitarbeiter und damit als einer der attraktivsten arbeitgeber österreichs durchsetzen. der wohlfühlfaktor am arbeitsplatz spielte dabei sicher eine mit entscheidende rolle.

hali marktführerschaft und engagement im klimaschutz

insgesamt hält hali büromöbel in österreich 7 vertriebsniederlassungen und strebt bis ende märz 2016 die marktführerschaft in österreich an. den ambitionierten wachstumskurs mit kontinuierlich steigenden produktionszahlen im werk eferding verbindet hali büromöbel mit gezielten maßnahmen und investitionen in den klimaschutz. durch den beitritt zum klimaaktiv pakt2020 hat hali als einziger büromöbelhersteller in österreich auch ein klares bekenntnis zum klimaschutz abgelegt. die im rahmen des klimaschutzbündnisses definierten mindestzielvorgaben bis zum jahr 2020 wurden bereits 2014 zu 100 prozent erfüllt.

download pressemeldung_2014_07_2